Konzept

Organisatorische Grundsätze

In unserer Schule arbeiten Lehrkräfte der Sekundarstufe I (Jahrgang 5 -10) und der Sekundarstufe II (Jahrgang 11 - 13), zwei Schulsozialarbeiter und außerschulische Partner.

 

Jahrgang 5 und 6:

  • Alle Schülerinnen und Schüler lernen gemeinsam in Klassenverbänden.
  • Alle Schülerinnen und Schüler erhalten verstärkt Englischunterricht und Deutschunterricht.
  • Individualisiertes selbstständiges Lernen wird in INSEL-Stunden gefördert.
  • Projekte zum „Soziales Lernen“ 
  • Jahrgangsbezogene fächerübergreifende Projekte im Jahresrhythmus.
  • Beginnend in Jahrgang 6 bietet die Schule im Wahlpflichtbereich für alle Schülerinnen und Schüler als zweite Fremdsprache Latein, Französisch oder Türkisch (Spanisch ab Jahrgang 9) an. Dafür erhalten die Schülerinnen und Schüler, die keine zweite Sprache gewählt haben, ein Wahlpflichtangebot z.B. in WAT (Wirtschaft Arbeit Technik), Naturwissenschaften, Musik oder Robotik. 

Jahrgang 7 bis 10:

  • Jahrgangsbezogene, fächerübergreifende Projekte im Jahresrhythmus.
  • Projekte zum „Soziales Lernen“ 
  • In den Fächern, Mathematik, Englisch, Deutsch und einer Naturwissenschaft wird der Unterricht auf zwei Niveaus durchgeführt (s. Differenzierungskonzept)
  • In Jahrgang 8 können Schülerinnen und Schüler im Wahlpflichtunterricht
    Spanisch als zweite oder dritte Fremdsprache wählen.
  • Seit Jahren führen wir an unserer Schule ein dreiwöchiges Betriebspraktikum durch, an dem alle Schülerinnen und Schüler des neunten Jahrgangs teilnehmen. Das Praktikum gibt erste Einblicke in die Arbeitswelt und soll den Schülerinnen und Schülern eine Entscheidungshilfe bei ihrer späteren Studien- oder Berufswahl geben.
  • Nach Jahrgang 10 ist bei Erfüllung bestehender Auflagen ein direkter Übergang insbesondere in die Einführungsphase (Jahrgang 11) der gymnasialen Oberstufe möglich.

Das Logbuch - Lernbegleiter für Schülerinnen und Schüler und Kommunikationsmittel zwischen Schule und Elternhaus

Das Logbuch ist ein pädagogisches Werkzeug, um die Lernprozesse und das Lernverhalten der Schülerinnen und Schüler zu dokumentieren.

Es dient den Schülerinnen und Schülern zur selbstständigen, individuellen Planung und Rechenschaftslegung der eigenen Ziele und der eigenen Arbeit. Deshalb ist das Logbuch ein ständiger Begleiter der Schülerinnen und Schüler im Schulalltag. Sie dokumentieren z.B. nach jeder Unterrichtsstunde die Hausaufgaben, tragen wichtige Termine und das Ziel der Woche ein.

Darüber hinaus unterstützt das Logbuch die Kommunikation mit den Eltern und gibt ihnen eine sofortige Rückmeldung über das Arbeits- und Sozialverhalten ihrer Kinder (z.B. über mögliche Verspätungen, fehlende Hausaufgaben) sowie über das positive Lernverhalten. Lehrkräfte und Eltern können jederzeit Hinweise, Fragen, Anregungen oder Mitteilungen in das Logbuch schreiben. Die Eintragungen im Logbuch sind auch Grundlagen für Schüler- und Elterngespräche. 
Das Logbuch enthält außerdem alle wichtigen Regeln und Grundsätze der Schule.

Differenzierungskonzept

  • Im Jahrgang 5  findet der Unterricht in allen Fächern im Klassenverband statt. Durch innere Differenzierung werden die unterschiedlichen Lernwege, die verschiedenen Lerninteressen, -geschwindigkeiten und -schwierigkeiten angemessen berücksichtigt.

  • Ab Jahrgang 7 werden in den Fächern Mathematik und Englisch nach Leistung differenzierte Kurse (G- und E- Niveau) eingeführt (äußere Differenzierung).
    G-Niveau: Niveau mit grundlegenden Anforderungen
    E-Niveau: Niveau mit erweiterten Anforderungen
  • Das Fach Deutsch wird in der Jahrgangsstufe 8 leistungsdifferenziert (G- und E-Niveau) im Klassenverband  unterrichtet.
  • Ab Jahrgang 9 findet zusätzlich im Fach Deutsch eine äußere Fachleistungsdifferenzierung statt.

  • Die Fächer Chemie und Physik werden in den Jahrgangsstufen 9 und 10 leistungsdifferenziert (G- und E-Niveau) im Klassenverband unterrichtet.

  • Jahrgänge 11-13: Die Schülerinnen und Schüler der Oberschule am Waller Ring werden in der gymnasialen Oberstufe des Schulzentrums Walle vorrangig aufgenommen. Auch der Übergang an eine andere Oberstufe ist möglich.

Bilinguale Angebote

  • In Jahrgang 5 und 6 erhalten die Schülerinnen und Schüler verstärkt Unterricht im Fach Englisch. Sprachbegabte Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit zusätzlich am English-Club teilzunehmen.
  • Äußere Differenzierung im Fach Englisch 
    (E- bzw.G- Niveau) ab Jahrgang 7.
    Schülerinnen und Schüler des bilingualen Bildungsganges sind dem Kursniveau E zugeordnet.
  • Jahrgang 7: Sachfächer in Englisch
    Im Fach GuP wird außerhalb des Klassenverbandes für die bilingualen Schülerinnen und Schüler der Unterricht auf Englisch erteilt.
  • Jahrgang 9 und 10: Sachfächer in Englisch
    Im Fach GuP wird außerhalb des Klassenverbandes für die bilingualen Schülerinnen und Schüler der Unterricht auf Englisch erteilt.
    Die Gruppe der bilingualen Schülerinnen und Schüler wird in Biologie auf Englisch unterrichtet.
  • Jahrgang 11-13 oder 10-12: Die Schülerinnen und Schüler können das  BILINGUALE PROFIL in der gymnasialen Oberstufe des Schulzentrums Walle wählen.

Abschlüsse

Am Ende des 9/10. Jahrgangs können die Schülerinnen und Schüler bei Erfüllung bestimmter Auflagen folgende Abschlüsse erwerben:

  • Einfache Berufsbildungsreife (Ende von Jahrgang 9)
  • Erweiterte Berufsbildungsreife (Ende von Jahrgang 10
  • Mittleren Schulabschluss (Ende von Jahrgang 10)
  • Mittleren Schulabschluss mit Berechtigung zum Übergang in die gymnasiale Oberstufe 
    (Ende von Jahrgang 10)