Kunststoff aus Zitronen?! Die 10e im Schülerlabor der Uni Bremen (Oktober 2016)

„Biokunststoffe für eine nachhaltigere Zukunft“ – so lautete das Thema des Schülerlabors am 26.10.16, das von der Klasse 10e besucht wurde. Bei diesem Angebot der Uni Bremen haben die Schüler und Schülerinnen im Rahmen des Chemieunterrichts einen Einblick in ein modernes Chemielabor erhalten, wo sie verschiedene Experimente rund um das Thema Biokunststoffe selbstständig durchführen konnten. Im Gegensatz zu normalen Kunststoffen werden Biokunststoffe nicht aus fossilem Erdöl gewonnen, sondern aus nachwachsenden Rohstoffen: Wer hätte gedacht, dass man Kunststoffe zum Beispiel auch aus Kartoffelstärke, Krebsschalen oder Zitronensäure herstellen kann? Neben der Herstellung verschiedener Biokunststoffe gab es aber noch weitere Experimente: so wurde tiefgekühlter Kunststoff zerkleinert und für die Wiederverwendung vorbereitet und darüber hinaus Essgeschirr aus Kartoffelstärke hergestellt. So war für jeden etwas dabei!


Für die Schüler und Schülerinnen war dieser Ausflug eine interessante Abwechslung im Schulalltag – zur Freude der begleitenden Lehrkräfte: Frau Gerdts und Herr Graf!

Jugend forscht am Waller Ring

Naturwissenschaftliches Lernen bei Partnern