Pegasus “fliegt“ durch das erste Halbjahr

Am Freitag, den 12. September wurden rund 90 Schülerinnen und Schüler eingeschult. Die neuen Schüler und Schülerinnen wurden von Eltern und teilweise auch von Großeltern oder anderen Verwandten begleitet.

Den Anfang der feierlichen Veranstaltung in der bis auf den letzten Platz gefüllten Aula machten die Schülerinnen und Schüler der 7a aus dem Kontiki-Jahrgang. Mit „Applaus, Applaus“ von der Band Sportfreunde Stiller wurden die „Neuen“ auf musikalisch-darstellerische Art wunderbar eingestimmt und motiviert für die kommende Schulzeit.
Anschließend begrüßte unsere Schulleiterin Frau Riebeling und der neue Jahrgangsleiter Herr Erdal die Anwesenden herzlich und das neue Jahrgangsteam stellte sich vor.

Nach wie vor bildete der namentliche Aufruf der neuen Schülerinnen und Schüler den abschließenden Höhepunkt der Veranstaltung. Am Ende zogen die neu gebildeten Klassen aus der Aula und aus dem Altbau hinein in den „Alten Neubau“, der schulischen Heimat des neu gebildeten Jahrganges.
Während die Kinder ihre neuen und renovierten Klassenräume kennenlernen durften und erste Informationen durch ihre Lehrkräfte bekamen, mussten Eltern und Verwandte warten. Dabei halfen Kaffee und Kuchen im extra organisierten „Elterncafe“.

Nach etwa eineinhalb Stunden war dann schon Schluss. Jetzt durfte auch die wartende Verwandtschaft die künftigen Klassenräume begutachten. Mit einem Gruppenbild aller Beteiligten endete der erste Schultag im 5. Jahrgang – „Pegasus“ wird er heißen.
In diesem Sinne wünschen wir allen Schülerinnen und Schülern einen „guten, spannenden und heldenhaften Flug“ durch ihre Schulzeit an der Oberschule am Waller Ring!