Als Pegasus noch Jahrgang 5 war: Klassenfahrt “Hude – An die Grenzen gehen“

Jahrgang Pegasus war im April/Mai 2015 in Hude auf Klassenfahrt. Alle vier Klassen haben es sich in den Bungalows der Jugendherberge gemütlich gemacht. Ein paar Einblicke gibt uns die damalige Klasse 5a.

Auch die Klasse 5b war in Hude nicht untätig und hat dort die folgenden Zeilen verfasst:

Gedichte über Hude 20.04.15-24.04.15

Montag fuhren wir nach Hude los,
auf Klassenfahrt
das wird bestimmt famos.

Der Bus war voll, die Stimmung gut,
in Hude stiegen wir aus, voll Übermut.

Frau Gentsch erklärte uns die Regeln für das Haus,
danach strömten wir in unsere Zimmer aus.

Bettwäsche gab es auch dazu,
wir bezogen alles im Nu.

Frikadellen und vegetarische Burger zum Mittagessen,
die Portionen waren reichlich bemessen.

Die Huder Stadt-Rallye am Nachmittag,
30 Aufgaben – das war schon stark.

Erlebnispädagogik mit Klara und Michi am Dienstag,
wir spielten gemeinsam mit ihnen den ganzen Tag.

In den Wald ging es Mittwoch dann,
hier waren Niedrigseilgarten und Jamo-Ato dran.

Mr. Wilson war unser bester Mann,
am Anfang stellten wir uns ziemlich dämlich an.

Doch die Spielregeln haben wir schnell begriffen,
und Michi und Klara konnten uns nicht erwischen.

Das Balancieren auf dem Seil war eine Herausforderung,
jetzt kam aber der Teamgeist der 5b erst richtig in Schwung.

Das Supermarktspiel am Ende des Tages,
erledigten wir auch ohne viel Bares.

Hude für Klassen – das ist toll,
alle freuten sich richtig doll.

Y. S. (5b)