PEGASUS im Lesefieber

Am10. Dezember 2015 stand der 6. Jahrgang (Pegasus) unserer Schule ganz im Zeichen des guten Vorlesens.

An diesem Tag fand nämlich der diesjährige Schulentscheid des bundesweit organisierten Vorlesewettbewerbs für Schülerinnen und Schüler statt. Der Sieger oder die Siegerin wird  die Oberschule am Waller Ring in der kommenden Runde des Wettbewerbs vertreten. Deutschlandweit nehmen ungefähr 600.000 Schülerinnen und Schüler am Vorlesewettbewerb der 6. Klassen teil. Besonders begabte Vorleserinnen und Vorleser treffen nach gewonnenen Regional- und Landesentscheiden am Ende des Schuljahres im großen Bundesfinale in Berlin aufeinander. Veranstaltet wird der Wettbewerb seit 57 Jahren vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels.

Jede Klasse des Jahrgangs wurde durch zwei Klassensieger repräsentiert. Für die 6a lasen Jens und Ranja, für die 6b Alina und Leonie, für die 6c Schevin und Chelsea und für die 6d Besfort und Sanbir. Die Jury bestand aus den Deutschlehrerinnen des Jahrgangs: Frau Gölgeli, Frau Gallmeister-Credo, Frau König-Kamp sowie einigen Schülern und Schülerinnen aus älteren Jahrgängen (Kontiki und Helios). Die Reihenfolge der Kandidaten wurde per Los bestimmt. Nach einigen Infos zum Buch durfte jeder einen ungefähr dreiminütigen Textabschnitt seiner Wahl vortragen.

Im Endeffekt fiel die eindeutige Siegerwahl der Jury auf Alina aus der 6b, die aus dem Buch „Stadt der träumenden Bücher“ von Walter Moers vorlas. Ihr Vortrag beeindruckte durch eine grandiose und stimmungsvolle Betonung sowie große Textsicherheit.
Den zweiten Platz belegte Leonie, ebenfalls aus der 6b, die aus „Die Tribute von Panem“ las und ihren anspruchsvollen Text genau so gut beherrschte, wie die dritte, Chelsea, aus der 6c, die aus „Scary City“ vorlas.

Frau Riebeling, unsere Schulleiterin, gratulierte den Siegerinnen und überreichte ihnen Siegerurkunden und Gutscheine im Wert von 25 Euro und 15 Euro für die Buchhandlung Thalia. Die Preise wurden vom Schulverein der Oberschule am Waller Ring gesponsert.

Der Siegerin Alina wünschen wir alles Gute im weiteren Wettbewerb!