Paris, 23. bis 27. April 2018

Wir, Arnit und Maawia, sind zusammen mit acht Schülern aus unserem Jahrgang und 25 Schülern aus der Oberschule Lesum nach Paris gefahren.

Wir haben uns um 5:45 Uhr am Montag, den 23.04., vor unserer Schule getroffen.

Als wir um ca. 17:30 Uhr in Paris ankamen, bezogen wir unsere Hotelzimmer. Nachdem wir unsere Sachen dort abgelegt hatten, haben wir uns alle getroffen und sind hinausgegangen um die Gegend zu erkunden, z.B. wo wir was einkaufen können. Danach gingen wir zum Rathaus, zum Hôtel de Ville, und haben dort Fotos gemacht. Anschließend hatten wir Freizeit, wir konnten essen gehen oder uns einfach nur ausruhen.

Am 2. Tag gingen wir nach dem Frühstück noch zum Supermarkt, um uns paar Sachen für den Ausflug zu holen, denn wir waren den ganzen Tag unterwegs. An diesem Tag machten wir zuerst eine Stadtrundfahrt. Während der Fahrt sahen wir den Triumphbogen, den Eiffelturm (wir durften aussteigen und Fotos machen), den Louvre und vieles mehr. Danach sind wir zur Kathedrale Sacré Cœur gegangen, wo wir auch Freizeit hatten. Dann waren wir im größten Kaufhaus Frankreichs „Les Galeries Lafayette“.

Am 3. Tag waren wir in Versailles. Wir haben uns zuerst den Markt angeschaut und sind anschließend ins Schloss gegangen. Im Schloss haben wir uns in kleine Gruppen eingeteilt. Als wir in den Schlossgärten waren, hat es dann aber leider geregnet. Als nächstes sind wir beim Triumphbogen ausgestiegen und waren wieder in kleinen Gruppen auf den Champs-Elysées. Dort konnten wir shoppen gehen und uns die berühmte Straße aus der Nähe anschauen.
Nachdem wir uns alle am Place de la Concorde getroffen haben, sind wir gemeinsam durch den Jardin des Tuileries zum kleinen Triumphbogen gegangen und haben dort Fotos gemacht. Danach sind wir zum Hotel zurück gefahren.

Der nächste Tag war auch schon unser letzter Tag.
An dem Tag mussten wir früher aufstehen, da wir morgens das Hotel verlassen haben und unsere Koffer dann in den Bus packen mussten. Dann sind wir um 8 Uhr zum Louvre gefahren. Dort konnten wir die berühmte Mona Lisa aus der Nähe sehen. Vom Louvre aus sind wir zur Notre-Dame gelaufen. Dort hatten wir auch Freizeit. Als wir alle uns wieder getroffen haben, sind wir zusammen zu einem Restaurant gegangen und haben dort gegessen. Nach dem Essen sind wir mit der Métro zum Eiffelturm gefahren. Dort hatten wir Zeit, um Fotos zu machen oder uns Souvenirs zu kaufen. Dann machten wir eine Bootsfahrt auf der Seine durch Paris, wo man Paris vom Wasser aus sehen konnte. Und zu guter letzt waren wir um 20 Uhr beim Eiffelturm. Leider hatten wir nicht mehr sehr viel Zeit oben auf dem Eiffelturm, da es gedauert hat, bis wir die Tickets hatten und bis wir durch die Sicherheitskontrollen kamen. Um 22:30 Uhr waren wir dann wieder im Bus auf dem Weg nach Bremen, wo wir um 10:30 Uhr am nächsten Morgen angekommen sind.

Wir fanden die Woche in Paris sehr toll und würden auch gerne dort wieder hinfahren.

Arnit und Maawia